Home

++Bürgerbüro und Standesamt am Dienstag, 03.03.2015 geschlossen++

Am Dienstag, 03.03.2015 ist das Bürgerbüro aufgrund der Frühjahrsschulung des Fachverbandes für Standesbeamten geschlossen. 

Wir bitten Sie daher, Ihre Anliegen auf einen anderen Wochentag zu verschieben und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Für Fragen im Zusammenhang mit der Anzeige von Sterbefällen wenden Sie sich bitte an das Bestattungsinstitut Fliegauf in Deggenhausen (Tel.: 07555/1239).

Ihr Team vom Bürgerbüro

 

Unsere Öffnungszeiten:

Montag-Freitag           7.30-12.30 Uhr

Donnerstag                 7.30-12.30 Uhr und 14.00-18.00 Uhr

 (weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung)

 

 

Baumfällarbeiten zwischen Burg und Höge

Baustelle SchildAm 27. und 28.02.2015 finden zwischen Höge und Burg Baumfällarbeiten statt. Die Straße muss hierzu in unregelmäßigen Abständen für jeweils ca. 10 Min voll gesperrt werden. Außerdem ist mit einer Verschmutzung der Fahrbahn während der Arbeiten zu rechnen.
 
Wir bitten um Beachtung.
 

Kindergartenbeauftragte Elli von Ow-Haag verabschiedet

Nahezu 18 Jahre war Frau von Ow-Haag Kindergartenbeauftragte in der Gemeinde. Die ersten sechs Jahre beim damals noch katholischen Kindergarten in Untersiggingen und seither bei den gemeindlichen Kindergärten und der Kleinkindbetreuung.

kigaBeauftragte

Weil sie nun wieder voll berufstätig ist, konnte sie diese ehrenamtliche Aufgabe nicht mehr fortführen.

Bürgermeister Knut Simon bedankte sich bei Frau von Ow-Haag herzlich für ihr außergewöhnlich großes Engagement und überreichte ihr neben Blumen auch einen Gutschein.
 

Änderungen bei der Verteilung des Amtsblattes

MB BildDas gemeindliche Amtsblatt wurde bisher durch Austräger des Primo-Verlages auf Minijob-Basis ausgetragen. Die Austräger erhielten hierfür ein Entgelt entsprechend der Anzahl der ausgetragenen Mitteilungsblätter. Aufgrund des seit 01.01.2015 geltenden Mindestlohngesetzes muss anhand aufwendiger Berechnungen, bei der z.B. auch die Steigung und Befahrbarkeit der Austrägerstrecke erhoben werden muss, nachgewiesen werden, dass die vergütete Stückzahl dem Mindestlohn entspricht. Dadurch und durch die im Mindestlohngesetz vorgeschrieben regelmäßigen Dokumentationen würden sich die Kosten für die Verteilung des Mitteilungsblattes, nach Schätzung des Primo-Verlages, etwa verdoppeln.

Wir haben uns deshalb schweren Herzens dazu entschlossen, das Amtsblatt ab März 2015 als Postwurfsendung durch die Deutsche Post AG versenden zu lassen. Dadurch können die Kosten, mit wesentlich weniger Aufwand, sogar noch gesenkt werden.
 
Neben dem ärgerlichen Nachteil, dass die Minijobs für etwa 20 Austräger wegfallen, kommt auf die Vereine zukünftig das Problem zu, dass im Mitteilungsblatt keine Werbung mehr eingelegt werden kann, da die Verpackung der Amtsblätter vor der Einlieferung bei der Post nicht mehr geöffnet werden darf. Nach wie vor besteht aber natürlich die Möglichkeit, auf Veranstaltungen im Mitteilungsblatt unter „Vereinsnachrichten“ hinzuweisen.

 

 

Gemeinderatssitzung

Zur nächsten Gemeinderatssitzung am Dienstag, 3. März 2015 ab 19:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses laden wir herzlich ein.  

Tagesordnung: 

 

 

1.

Mitteilungen

2.

Bürgerfragestunde

3.

Vorlage von Baugesuchen

3.1.

Flst. Nr. 1013/Teil, Gemarkung Homberg, Unterhomberg - Neubau eines Wohnhauses und Teilabbruch des Wirtschaftsgebäudes

3.2.

Flst. Nr. 406 Gemarkung Untersiggingen, Fieteweg - Neubau eines Einfamlilienwohnhauses mit Garage - Kenntnisgabeverfahren

4.

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2015 -  weitere Beratung und Beschlussfassung

5.

Abwasserbeseitigung - Modernisierung der Vorortsteuerung in den Pumpwerken Urnau und Grünwangen

6.

Bericht Familientreff / Lebensräume für Jung und Alt

7.

Verwaltungsangelegenheiten

8.

Anträge

 

 

 
Zum Anfang