Der Ortsteil Mennwangen war hinsichtlich der Breitbandverfügbarkeit sehr schlecht ausgestattet. Kabelgebunden waren nicht mehr als 1 bis max. 2 MBit/s möglich. Zuletzt konnte der örtliche Telefonanbieter Neubürgern gar keinen Anschluss mehr zur Verfügung stellen. Auf Grund seiner Lage ist Mennwangen auch über das Mobilfunknetz sehr schlecht bzw. gar nicht zu erreichen. Für die Bürger, insbesondere für Gewerbetreibende, war diese Situation nicht mehr tragbar.

Der Gemeinderat hatte deshalb im Jahr 2015 beschlossen, den Teil von Mennwangen südlich der Deggenhauser Aach an das Glasfasernetz der Gemeinde Salem, das unter anderem durch Birkenweiler verläuft, anzuschließen und hierfür einen Landeszuschuss zu beantragen. Die Kosten wurden auf rund 200.000 EUR geschätzt. Das Land Baden-Württemberg förderte die Maßnahme auf Grundlage der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zur Breitbandförderung vom 01.08.2015 mit einem Zuschuss in Höhe von knapp 100.000 EUR.

Leider verliefen das Verfahren und die Umsetzung zäher als gedacht. In den letzten Wochen wurden nun die letzten Gebäude an das Glasfasernetz angeschlossen. Die NetCom, die das Netz betreibt, wird die Anschlüsse hoffentlich zeitnah schalten, sodass den Mennwanger Bürgern, nach Abschluss eines entsprechenden Versorgungsvertrages mit der NetCom, dann Surfgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s zur Verfügung stehen.