KindergartenIhr Kind wird im kommenden Kindergartenjahr (01.09.2020 bis 31.08.2021) 3 Jahre alt und benötigt einen Platz in einem unserer drei kommunalen Kindergärten?

 

Dann reichen Sie dieses Formular bis zum 31.03.2020 beim Rathaus ein. Eine schriftliche Zusage erhalten Sie dann bis ca. Mitte April. Anmeldungen die nach diesem Stichtag eingehen, können nur noch im Rahmen freier Kapazitäten vergeben werden.

______________________________

  Folgendes Betreuungsangebot können wir Ihnen im kommenden Kindergartenjahr anbieten:

                     Kindergarten Untersiggingen

  •        Verlängerte Öffnungszeiten

                           Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 14.00 Uhr

  •       Ganztagesbetreuung

                           Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

Kindergarten Deggenhausen

  •       Verlängerte Öffnungszeiten

                           Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 14.00 Uhr

  •       Ganztagesbetreuung

 Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

         Kindergarten Limpach

  •       Verlängerte Öffnungszeiten

                           Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 14.00 Uhr

______________________________

 

KLEINKINDBETREUUNG

Falls Sie Interesse an einem Platz für ein Kind unter 3 Jahren haben, können Sie ebenfalls nachfolgendes Formular bei uns einreichen. Anmeldungen erfolgen hier nicht zu einem bestimmten Stichtag und sind unterjährig möglich.

Folgendes Betreuungsangebot bieten wir für unter 3-jährige Kinder:

 Kleinkindbetreuung Untersiggingen
           Für Kinder ab 11 Monaten

 

  •       Halbtagsbetreuung

                                     Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 12.30 Uhr          

  • Verlängerte Öffnungszeiten

                          Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 14.00 Uhr

  •       Ganztagesbetreuung:

Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

Altersgemischte Gruppe im                                             Kindergarten Deggenhausen
          Für Kinder ab dem 2. Lebensjahr

 

  •       Halbtagesbetreuung

                          Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 12.30 Uhr

  •       Verlängerte Öffnungszeiten

                           Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 14.00 Uhr

  •       Ganztagesbetreuung

                           Montag - Freitag: 07.00 Uhr - 16.00 Uhr

______________________________

 Informationen zu den Kindergartengebühren erhalten Sie hier.

 Für Fragen steht Ihnen Frau Schorer unter der Tel.: 07555 9200-12 oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gerne zur Verfügung


Der neue EU-Führerschein im Scheckkartenformat löst alle alten Versionen ab.

Alle vor dem 19. Januar 2013 ausgestellten Pkw-Führerscheine sollten bis 19. Januar 2033 umgetauscht werden.

Bei Führerscheinen mit Ausstellungsdatum bis einschließlich 31. Dezember 1998 ist das Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers ausschlaggebend:

• vor 1953: Umtausch bis 19. Januar 2033
• 1953 bis 1958: Umtausch bis 19. Januar 2022
• 1959 bis 1964: Umtausch bis 19. Januar 2023
• 1965 bis 1970: Umtausch bis 19. Januar 2024
• 1971 oder später: Umtausch bis 19. Januar 2025

Bei Führerscheinen mit Ausstellungsdatum ab dem 1. Januar 1999 gilt das Ausstellungsjahr des Führerscheins:

• 1999 bis 2001: Umtausch bis 19. Januar 2026
• 2002 bis 2004: Umtausch bis 19. Januar 2027
• 2005 bis 2007: Umtausch bis 19. Januar 2028
• 2008: Umtausch bis 19. Januar 2029
• 2009: Umtausch bis 19. Januar 2030
• 2010: Umtausch bis 19. Januar 2031
• 2011: Umtausch bis 19. Januar 2032
• 2012 bis 18.1.2013: Umtausch bis 19. Januar 2033

Allgemein gilt: Pkw-Führerscheine der Klasse B, die ab dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, sind nicht mehr unbegrenzt gültig, sondern nur noch 15 Jahre lang – danach müssen sie erneuert werden.


Grundsteuerjahresbescheide 2020

Anfang Januar 2020 wurden die Grundsteuerbescheide für das Jahr 2020 zugestellt. Die Hebesätze der Grundsteuer A mit 350 v. H. und der Grundsteuer B mit 350 v. H. bleiben 2020 unverändert.

Grundsteuerpflichtige erhielten nur dann einen Bescheid, wenn Änderungen gegenüber dem Vorjahr eingetreten sind. Bei vielen Grundsteuerzahlern ergibt sich jedoch keine Änderung zum Vorjahr. In diesen Fällen ist die Gemeinde laut

§ 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz berechtigt, die Grundsteuer durch öffentliche Bekanntmachung festzusetzen.

Der im Jahr 2016 zugestellte Bescheid gilt in diesen Fällen als Mehrjahresbescheid.

Durch diese Bekanntmachung treten die Rechtswirkungen des § 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz ein.

§ 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz lautet wie folgt:

Für diejenigen Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben, kann die Grundsteuer durch öffentliche Bekanntmachung festgesetzt werden. Für die Steuerschuldner treten mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.

Die Grundsteuer wird mit in den zuletzt erteilten Grundsteuerbescheiden festgesetzten Vierteljahresbeträgen jeweils am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. fällig. Für Steuerpflichtige, die von der Möglichkeit des § 28 Abs. 3 Grundsteuergesetz Gebrauch gemacht haben, wird die Grundsteuer in einem Betrag am 01.07. fällig.

Die Steuerfestsetzung kann innerhalb einer Frist von einem Monat, die mit dem Tag der Bekanntmachung zu laufen beginnt, durch Widerspruch bei der Gemeinde Deggenhausertal angefochten werden.

gez. Fabian Meschenmoser

Bürgermeister

 MAG8943Zur nächsten Gemeinderatssitzung am     Dienstag, 21. Januar 2020 ab     18:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses laden wir herzlich ein.

Tagesordnung:

1.         Mitteilungen

2.         Bürgerfragestunde

3.         Vorlage von Baugesuchen

3.1.      Flst.Nr. 149/24, Gemarkung Deggenhausen, Lehenhof 2 - Erweiterung der Käserei um einen zweigeschossigen Anbau zur Schaffung von Produktionsstätten mit Pausenraum und Lager

3.2.      Flst.Nr. 404, Gemarkung Deggenhausen, Zur Kelter 13 A - Dachgeschossausbau des vorhandenen Getränkemarktes. Einbau einer Wohnung, Büroeinbau für die Mosterei

3.3.        Flst.Nr. 26, Gemarkung Untersiggingen, Grünwanger Str. 11 - Abbruch des best. Schuppens, Neubau eines Carports

mit Geräteschuppen

3.4.      Flst.Nr. 36, Gemarkung Deggenhausen, Aachstraße 27 - Änderung und Erweiterung der bereits genehmigten Wohnung im Wirtschaftsgebäude

3.5.      Flst.Nr. 238, Gemarkung Urnau, Bombenbreite 14 - Errichtung eines Carports

3.6.      Flst.Nr. 565 Gemarkung Homberg, Wattenberg 5 - Errichtung eines Gartenhauses

4.         Trink- und Notwasserversorgung Deggenhausertal - Beauftragung einer Machbarkeitsstudie - Beratung und Beschlussfassung

5.         Haushaltsplan 2020 – Vorstellung und Beratung des Ergebnis- und Finanzhaushalts

6.         Baugebiete "Im Espen II" Grünwangen und "Gewerbegebiet Mennwangen-Süd" - Vergabe an einen Erschließungsträger - Beratung und Beschlussfassung

7.         Anbindung von Rathaus, Mehrzweckhalle, Hallenbad, Mediothek, Schule und Feuerwehrgerätehaus an das Glasfasernetz der Teledata sowie Versorgung mit WLAN - Beratung und Beschlussfassung

8.         Annahme von Spenden

9.         Verwaltungsangelegenheiten

10.       Anträge

gez.

Fabian Meschenmoser

Bürgermeister

 

Hinweise zur Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am 21.01.2020

 Trink- und Notwasserversorgung Deggenhausertal - Beauftragung einer Machbarkeitsstudie - Beratung und Beschlussfassung

Die Stadt Markdorf beabsichtigt, die bestehende Verbindungsleitung zwischen den Trinkwassernetzen Deggenhausertal und Markdorf zu reaktivieren und diese Verbindung als Notwasserversorgung zu nutzen. In einer Machbarkeitsstudie soll überprüft werden, ob und inwieweit über diese Verbindungsleitung im Bedarfsfall eine Notwasserversorgung auch für die Gemeinde Deggenhausertal umgesetzt werden kann.

Haushaltsplan 2020 – Vorstellung und Beratung des Ergebnis- und Finanzhaushalts

Mit dem Haushaltsplan stellt der Gemeinderat die finanziellen Mittel für den laufenden Geschäftsbetrieb, aber auch für die Investitionen im Jahr 2020 bereit. Nach der Vorstellung und Beratung des Haushaltsplanes im Januar soll in der Februarsitzung der Plan beschlossen werden.

Baugebiete "Im Espen II" Grünwangen und "Gewerbegebiet Mennwangen-Süd" - Vergabe an einen Erschließungsträger - Beratung und Beschlussfassung

Es soll entschieden werden, ob die Realisierung der Baugebiete "Im Espen II" Grünwangen und "Gewerbegebiet Mennwangen-Süd" durch einen Erschließungsträger abgewickelt werden soll.

Anbindung von Rathaus, Alfons-Schmidmeister-Halle, Hallenbad, Mediothek, Schule und Feuerwehrgerätehaus an das Glasfasernetz der Teledata GmbH sowie teilweiser Versorgung der Gebäude mit WLAN - Beratung und Beschlussfassung

Die Teledata GmbH bietet der Gemeinde an, Rathaus, ASH, Hallenbad, Mediothek, Schule und Feuerwehrgerätehaus an ihr Glasfasernetz anzuschließen und teilweise mit WLAN zu versorgen. Über die Ausgestaltung und Beauftragung soll das Gremium entscheiden.

Annahme von Spenden

Laut Gemeindeordnung BW muss der Gemeinderat über die Annahme von Spenden entscheiden. Im halbjährlichen Turnus werden die Spenden aufgelistet und dem Gremium zur Annahme vorgelegt.

 

Zum Seitenanfang